Ich habe gehört, der Duden Korrektor ist jetzt standardmäßig in InDesign enthalten. Stimmt das?
Warum gibt es den Duden Korrektor jetzt von EPC?
Gibt es den Duden Korrektor auch für andere Programme?
Gibt es den Duden Korrektor auch für InDesign Server?
Wie ist das mit Updates? Wie oft, und was werden sie kosten?
Muss ich ein Abo abschließen, um den Duden Korrektor kaufen zu können?
Wie oft darf ich den Duden Korrektor für Adobe InDesign mit einer Lizenz installieren?
Lizenzdatei ungültig
„Korrektur starten“ ist ausgegraut
Was unterscheidet die Trennmodi „ästhetisch“ und „bevorzugt ästhetisch“?
Wie kann ich den Duden Korrektor für InDesign deinstallieren?
Wie kann ich Benutzerwörterbücher des Korrektors mit der Standard-Duden-Integration in InDesign CC nutzen?
Ich habe eine andere Frage

Ich habe gehört, der Duden Korrektor ist jetzt standardmäßig in InDesign enthalten. Stimmt das?

Jein. Ab der Version 13 (entspricht CC 2018) sind Rechtschreibprüfung und Silbentrennung von Duden in InDesign, InCopy und InDesign Server CC standardmäßig mit dabei. Adobe hat dafür von EPC Teile der Duden-Korrekturlösungen lizenziert. Wie auch im Duden Korrektor stehen für die Rechtschreibprüfung verschiedene Prüfstile zur Verfügung, darunter die Dudenempfehlungen und der Pressemodus. Für die Silbentrennung lassen sich in den Absatzformaten vier verschiedene Trennstile wählen.

Im Vergleich zum Duden Korrektor fehlen jedoch wichtige Elemente. EPC wird daher für CC 2018 und folgende Versionen ein Duden-Korrektor-Plug-in anbieten, das den neuen Standard in InDesign und InCopy CC um die hochwertige Grammatikprüfung und einen Thesaurus ergänzt. Es soll noch vor Jahresende 2017 erscheinen. Den Duden Korrektor für die vorherigen InDesign-Versionen von CS6 bis CC 2017 wird EPC weiterhin pflegen und anbieten.

Warum gibt es den Duden Korrektor jetzt von EPC?

Das Bibliographische Institut, der Verlag hinter der Marke Duden, hat sich 2013 entschieden, die eigenständige Entwicklung und den Vertrieb von Korrektursoftware einzustellen und den Bereich Duden-Sprachtechnologie zu schließen. Das bedeutete das zwischenzeitliche Ende für den Duden Korrektor für Adobe InDesign/InCopy.

EPC ist eine Gründung von ehemaligen Mitarbeitern der Duden-Sprachtechnologie. Wir glauben, dass es für InDesign und InCopy weiterhin Bedarf an einer guten Korrektur und Silbentrennung für das Deutsche gibt. Deshalb entwickeln wir den Duden Korrektor mit Lizenz des Bibliographischen Instituts weiter.

Sie erhalten die gleiche hohe Qualität der Korrektur und der Silbentrennung, die Sie vom Duden Korrektor gewohnt sind. Die sprachlichen Inhalte des Programms entsprechen den Dudenwerken und werden von der Dudenredaktion erstellt und gepflegt. Die technische Umsetzung, die Wartung und den Vertrieb übernimmt EPC.

Gibt es den Duden Korrektor auch für andere Programme?

EPC bietet Korrekturlösungen für verschiedene Programme und Systeme. Unter anderem gibt es den Duden Korrektor auch für Microsoft Office und für den Webeditor TinyMCE (in Verbindung mit dem Duden Korrekturserver).

Darüber hinaus gibt es weitere Textverarbeitungsprogramme, die eine Korrekturlösung von Duden integriert haben, z. B. Papyrus Autor und Softmaker Office.

Gibt es den Duden Korrektor auch für InDesign Server?

Ja, auch den Duden Korrektor für InDesign Server gibt es von EPC. Wie gewohnt sorgt er dafür, dass Ihnen auch in Dokumenten, die mit InDesign Server gesetzt werden, die hochwertige Silbentrennung von Duden zur Verfügung steht.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für den Duden Korrektor für InDesign Server interessieren.

Wie ist das mit Updates? Wie oft, und was werden sie kosten?

Der Erscheinungszyklus neuer Versionen des Duden Korrektors richtet sich nach dem Erscheinen neuer InDesign-Versionen von Adobe. Momentan ist das ungefähr einmal jährlich.

Künftige Versionen des Duden Korrektors werden Sie mit einer der letzten zwei Vorversionen zu einem vergünstigten Updatepreis kaufen können. Das Update von der direkten Vorversion (also z. B. von Version 11 auf Version 12) werden wir für 20 % des Originalpreises anbieten. Das Update von einer um zwei Nummern entfernten Version (z. B. von Version 11 auf Version 13) wird 60 % des Originalpreises kosten

Updates innerhalb einer Versionsnummer, also zum Beispiel von Version 12.0 auf 12.1, sind für Kundinnen und Kunden dieser Version kostenlos.

Muss ich ein Abo abschließen, um den Duden Korrektor kaufen zu können?

Nein. Den Duden Korrektor für Adobe InDesign/InCopy können Sie bei EPC kaufen und nutzen, solange Sie wollen. Sie gehen keine weiteren Verpflichtungen ein.

Wie oft darf ich den Duden Korrektor für Adobe InDesign mit einer Lizenz installieren?

Die Lizenz des Duden Korrektors für Adobe InDesign ist eine Arbeitsplatzlizenz. Das heißt, Sie dürfen den Duden Korrektor auf einem Computer installieren. Er steht auf diesem Computer jeder angemeldeten Benutzerin/jedem angemeldeten Benutzer zur Verfügung.

Meine Lizenzdatei ist angeblich ungültig

Ich möchte eine Lizenz installieren. Nach dem Auswählen der Lizenzdatei erhalte ich eine Meldung, dass die Lizenzdatei ungültig ist. Woran kann das liegen?

Das kann verschiedene Ursachen haben. Bitte beachten Sie zunächst, dass der Inhalt der Lizenzdatei nicht verändert werden darf. Sie wird durch Editieren ungültig. Vorsicht ist auch dann geboten, wenn Sie die Lizenzdatei per E-Mail verschicken wollen bzw. per E-Mail erhalten haben. Manche E-Mail-Programme verändern dabei die Datei, z. B. durch ein Recodieren der Zeilenenden. Um sicherzugehen, dass die Datei unverändert übertragen wird, sollten Sie sie vor dem Verschicken per E-Mail in einem Zip-Archiv verpacken (komprimieren).

Ein weiterer Grund kann sein, dass die Lizenzdatei nicht für die Version des Duden Korrektors ausgestellt wurde, die Sie verwenden möchten. Zum Beispiel können Sie für Duden Korrektor 12 keine Lizenz des Duden Korrektors 11 verwenden. Sie benötigen eine neue Lizenz für Duden Korrektor 12.

Wenn das Problem sich nicht lösen lässt, wenden Sie sich bitte an unseren Support unter dkid-support [at] epc.de.

„Korrektur starten“ ist ausgegraut. Warum?

Ich habe den Duden Korrektor installiert. Wenn ich in InDesign das Duden-Menü öffne, ist der Menüpunkt „Korrektur starten“ ausgegraut. Woran liegt das?

Das ist dann der Fall, wenn der Duden Korrektor nicht lizenziert ist und kein 30-Tage-Test aktiviert wurde. Öffnen Sie im Duden-Menü den Menüpunkt „Über …“. Dort können Sie einen 30-Tage-Test starten oder eine Lizenz installieren. Falls Ihr 30-Tage-Test beendet ist, können Sie hier eine Lizenz kaufen.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie InDesign nach dem Installieren einer Lizenz oder nach dem Starten eines 30-Tage-Tests neu starten müssen, um den Duden Korrektor zu aktivieren.

Was unterscheidet die Trennmodi „ästhetisch“ und „bevorzugt ästhetisch“?

Der Trennmodus „ästhetisch“ trennt ein Wort nur an Sinngrenzen oder bei Vor- und Nachsilben: zum Beispiel „Auto-bahn“ (nicht „Au-tobahn“) oder „ordent-lich“ (nicht „or-dentlich“). Damit bleibt die Trennung besonders gut lesbar. Wörter, die keine ästhetischen Trennstellen haben, werden nicht getrennt.

Ab Duden Korrektor 12 ist auch der Modus „bevorzugt ästhetisch“ verfügbar. Er trennt zusätzlich auch längere Wörter (ab sechs Zeichen), für die keine ästhetische Trennstelle definiert sind, z. B. „kon-tro-vers“ oder „Li-ga-tur“. Dadurch werden größere Löcher im Umbruch vermieden, wie sie bei Verwendung des Modus „ästhetisch“ manchmal auftreten können.

Wie kann ich den Duden Korrektor für InDesign deinstallieren?

Das unterscheidet sich nach der Version des Duden Korrektors und dem verwendeten Betriebssystem.

Duden Korrektor 11

Wenn Sie den Duden Korrektor 11 zum Beispiel für InDesign CS6 mit dem Adobe Extension Manager installiert haben, können Sie ihn auch über den Extension Manager deinstallieren. Öffnen Sie den Adobe Extension Manager, wählen die Duden-Korrektor-Erweiterung in der Liste der Extensions aus und klicken dann auf die Schaltfläche „Entfernen“.

Haben Sie den Duden Korrektor 11 manuell installiert (durch das händische Kopieren der Programmdateien), lesen Sie bitte unten weiter im Abschnitt „Manuelle Deinstallation“.

Duden Korrektor 12

Auf Windows-Systemen können Sie den Duden Korrektor 12 für Adobe InDesign/InCopy über das Programme-Panel in der Windows-Systemsteuerung deinstallieren. Haben Sie bei der Installation des Korrektors zugestimmt, dass Startmenüeinträge gemacht werden, finden Sie das Deinstallationsprogramm auch in Ihrem Startmenü in einem Ordner „Duden Korrektor für Adobe InDesign und InCopy *Version*“.

Auf dem Mac finden Sie im Ordner „Programme“ einen Ordner „Duden“, darin je nach InDesign-Version einen passenden Unterordner für den Duden Korrektor. Im Unterordner liegt das Programm „Entfernen“. Starten Sie das Programm und folgen Sie den Anweisungen.

Manuelle Deinstallation

Sie können den Duden Korrektor für Adobe InDesign manuell deinstallieren, wenn Sie ihn durch das händische Kopieren der Programmdateien installiert haben oder wenn eine der anderen Methoden zur Deinstallation fehlschlägt.

Navigieren Sie mit dem Explorer (Windows) oder dem Finder (Mac) zum Installationverzeichnis von Adobe InDesign oder InCopy. Darin finden Sie einen Ordner „Plug-ins“. Im Plug-ins-Ordner liegt der Ordner „Duden UI“. Löschen Sie diesen Ordner. Im Unterordner „Plug-ins/Dictionaries“ finden Sie den Ordner „Duden“. Löschen Sie auch diesen Ordner. Damit haben Sie den Duden Korrektor entfernt.

Wie kann ich Benutzerwörterbücher des Korrektors mit der Standard-Duden-Integration in InDesign CC nutzen?

Wenn Sie bisher in InDesign mit dem Duden Korrektor gearbeitet haben und nun auf das neue InDesign CC Version 13 (= CC 2018) updaten, sind die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung standardmäßig mit dabei. Möglicherweise haben Sie mit dem Duden Korrektor Benutzerwörterbücher gepflegt, die Sie nun auch in der neuen Version nutzen möchten. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

1) Exportieren und Importieren

Sie können die Benutzerwörterbücher in Ihrem InDesign mit Duden Korrektor exportieren und im neuen InDesign importieren. Bitte benutzen Sie dazu den Exportieren- und den Importieren-Button im Dialog „Benutzerwörterbuch…“. Sie erreichen ihn über das Menü des Duden Korrektors bzw. über den Menüpunkt „Rechtschreibprüfung“ im Menü „Bearbeiten“ von InDesign.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dieser Methode Rechtschreibeinträge und Silbentrennungen übertragen, aber nicht die Ausnahmen, die Sie eventuell im „Ausnahmen“-Dialog des Duden Korrektors angelegt haben. Diese können so leider nicht mitgenommen werden, weil es dafür in den Wörterbüchern der Standard-Duden-Integration kein Äquivalent gibt.

2) Über eine Umgebungsvariable einbinden

Diese Möglichkeit ist für technische versierte Benutzerinnen und Benutzer und für Systemadmins gedacht.

Sie können eine Umgebungsvariable auf den betroffenen Systemen/für die betroffenen Benutzer*innen setzen, mit der Sie die Wörterbücher des Duden Korrektors angeben können, die von der Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung in InDesign verwendet werden sollen. Die Variable lautet DPF_DICTIONARY_PRELOAD. Als Wert können Sie eine mit Semikola getrennte Liste von Wörterbüchern angeben – als Dateinamen mit Dateipfad oder als URLs. Ein Beispiel:

DPF_DICTIONARY_PRELOAD=x:\dictionaries\my_dic.udc

Bitte beachten Sie, dass diese Variable von allen Duden-Korrekturprodukten benutzt wird, die auf dem System laufen (technisch gesprochen: von allen Installationen der Duden Proof Factory).

Ich habe eine andere Frage

Sie haben ein Problem, zu dem es in der FAQ keine Lösung gibt? Bitte wenden Sie sich an unseren Support, indem Sie eine E-Mail schreiben an dkid-support [at] epc.de. (Bitte lassen Sie dabei die Leerzeichen aus der E-Mail-Adresse weg und ersetzen Sie [at] durch das entsprechende Zeichen.)