Sie wissen schon, wie Sie Veggiedöner oder Work-Life-Balance schreiben? Ihr Korrekturprogramm weiß es jetzt auch, denn wir haben unsere Duden Korrektoren für Microsoft Office und Adobe InDesign aktualisiert. Sie berücksichtigen nun die letzten Beschlüsse des Rats für deutsche Rechtschreibung sowie das Vokabular und die Dudenempfehlungen der neuen, 27. Auflage des Rechtschreibdudens.

Die ca. 5.000 neuen Wörter der Neuauflage, zum Beispiel Aficionada, busy, geburtshilflich, Low Carb und whatsappen, stehen Ihnen jetzt beim Korrigieren zur Verfügung. Vom Rat für Rechtschreibung gestrichene Schreibvarianten, zum Beispiel Anschovis, Bravur und Grisli, werden nach den neuen Vorgaben korrigiert. Die Programme berücksichtigen außerdem die neu zugelassenen Nominationsstereotype wie „Allgemeine Hochschulreife“ oder „Gelber Sack“ einschließlich der dazugehörigen Dudenempfehlungen.

Neben dem Lexikon haben wir das computerlinguistische Regelwerk weiter ausgebaut. Eine Weiterentwicklung erkennt mit statistischen Methoden formal richtige, aber unwahrscheinliche Zusammensetzungen wie „Südobstasien“ und kommt damit einer besonderen Art von Tippfehlern auf die Spur. Eine weitere linguistische Verfeinerung betrifft endungslose Formen, die in der Schriftsprache ungebräuchlich sind. Beispielsweise wird „Ich mag den Elefant.“ nun korrigiert in „Ich mag den Elefanten.“

Als Kunde oder Kundin der Version 12 erhalten Sie das Update kostenlos.

Die neue Version 12.4 des Duden Korrektors für Microsoft Office können Sie hier herunterladen. Wenn aktiviert, wird Ihnen das Update auch über die Updatefunktion des Duden Korrektors angeboten.

Die neue Version 12.2 des Duden Korrektors für Adobe InDesign und InCopy finden Sie hier.