Die beste Rechtschreib- und Grammatikprüfung für Adobe InDesign ist heute in Version 17 erschienen und unterstützt Adobe InDesign und InCopy 2022.

Neues in der Stilprüfung

Die Stilprüfung wurde um die Kategorie „Derbe und diskriminierende Wörter“ erweitert, die zum Beispiel „Schei*kerl“ oder „A****loch“ anstreicht. Bisher wurden solche Begriffe von der Kategorie „umgangssprachlich“ mit abgedeckt. Durch die neue Einteilung kann auch in Texten, die Umgangssprache verwenden, eine Grenze zu verletzenden Formulierungen gezogen werden.

Die Einstellungen des Duden Korrektor CC für Adobe InDesign
Neue Optionen im Duden Korrektor CC 17 für Adobe InDesign/InCopy

Neue Optionen und mehr Übersicht

Damit Sie nur noch die relevanten Teile eines Dokuments korrigieren, können Sie mit zwei neuen Optionen „Text auf der Montagefläche“ und „Text in Notizen“ von der Prüfung ausschließen.

Im Korrekturfenster haben Sie nun mehr Übersicht: Es passt sich der neuen Skalierungsfunktion in InDesign 2022 problemlos an und bleibt damit auch bei hohen Bildschirmauflösungen leicht lesbar.

Aktualisierte Prüfung

Außerdem kommt der neue Duden Korrektor mit mehreren Hundert neuen Wörtern im Systemwörterbuch. Er entspricht so dem neuesten Stand des „Duden Online“. Unter den Neuaufnahmen sind zum Beispiel „Reichweitenangst“, „Strabismologie“, „Videoschiri“, „Weibo“, „aware“, „brandschutztechnisch“ und „tumeszent“. Auch die Grammatikprüfung wurde in vielen Bereichen verbessert, wie zum Beispiel bei der Fehlererkennung in „Ich sah die bereist fertiggestellte Kirche.“

Den Download des neuen Duden Korrektor CC 17 finden Sie hier. Er lässt sich 30 Tage lang testen. Die Vollversion bieten wir für 114 € zuzüglich Mehrwertsteuer an (insgesamt 135,66 €).

Für Kund*innen der Vorgängerversion 16 gibt es das Update auf die neue Version für nur 20 % des regulären Preises – also für nur 22,80 € zuzüglich Mehrwertsteuer. Hier geht es zu unserem Updateformular.