Duden Korrektoren auf dem neuesten Stand der Rechtschreibung

Sie wissen schon, wie Sie Veggiedöner oder Work-Life-Balance schreiben? Ihr Korrekturprogramm weiß es jetzt auch, denn wir haben unsere Duden Korrektoren für Microsoft Office und Adobe InDesign aktualisiert. Sie berücksichtigen nun die letzten Beschlüsse des Rats für deutsche Rechtschreibung sowie das Vokabular und die Dudenempfehlungen der neuen, 27. Auflage des Rechtschreibdudens.

Die ca. 5.000 neuen Wörter der Neuauflage, zum Beispiel Aficionada, busy, geburtshilflich, Low Carb und whatsappen, stehen Ihnen jetzt beim Korrigieren zur Verfügung. Vom Rat für Rechtschreibung gestrichene Schreibvarianten, zum Beispiel Anschovis, Bravur und Grisli, werden nach den neuen Vorgaben korrigiert. Die Programme berücksichtigen außerdem die neu zugelassenen Nominationsstereotype wie „Allgemeine Hochschulreife“ oder „Gelber Sack“ einschließlich der dazugehörigen Dudenempfehlungen.

Neben dem Lexikon haben wir das computerlinguistische Regelwerk weiter ausgebaut. Eine Weiterentwicklung erkennt mit statistischen Methoden formal richtige, aber unwahrscheinliche Zusammensetzungen wie „Südobstasien“ und kommt damit einer besonderen Art von Tippfehlern auf die Spur. Eine weitere linguistische Verfeinerung betrifft endungslose Formen, die in der Schriftsprache ungebräuchlich sind. Beispielsweise wird „Ich mag den Elefant.“ nun korrigiert in „Ich mag den Elefanten.“

Als Kunde oder Kundin der Version 12 erhalten Sie das Update kostenlos.

Die neue Version 12.4 des Duden Korrektors für Microsoft Office können Sie hier herunterladen. Wenn aktiviert, wird Ihnen das Update auch über die Updatefunktion des Duden Korrektors angeboten.

Die neue Version 12.2 des Duden Korrektors für Adobe InDesign und InCopy finden Sie hier.

Duden Korrektor 12.3 für Microsoft Office: Immer auf dem neuesten Stand

Die Update-Meldung des Duden Korrektor für Microsoft Office ab Version 12.3

Die Version 12.3 des Duden Korrektor für Microsoft Office ist erschienen, und sie bringt eine praktische Neuerung mit: den Auto-Updater. Ab Version 12.3 können Sie Ihren Duden Korrektor automatisch auf dem neuesten Stand halten und erhalten dadurch zeitnah neu in den Duden aufgenommenes Vokabular, Verbesserungen in der Rechtschreib- und Grammatikprüfung und allgemeine Optimierungen und Bugfixes. Das spart Ihnen Zeit und Nerven.

Und wenn Sie das nicht wünschen: Natürlich ist sind die automatischen Updates optional und lassen sich in den Einstellungen abschalten.

Neu in Version 12.3:
Bugfixes, insbesondere für „Änderungen nachverfolgen“
Optimierungen der Stabilität
Auto-Updater und Einstellungen

Merken

Merken

Merken

Vermissen Sie Poing?

Bild mit dem Wort Poing

Ungewöhnliche Ortsnamen und Rechtschreibprüfung

Die Duden-Korrekturlösungen verändern sich im Laufe der Zeit. Wir sind immer bestrebt, die bestmögliche Korrektur für Ihre Texte zu gewährleisten. Meist bedeutet das, dass wir etwas hinzufügen: neue Wörterbucheinträge oder Regeln etwa.

Aber manchmal fällt auch etwas weg. Ein prominentes Beispiel hierfür sind Ortsnamen. Wenn Sie schon länger mit den Duden-Korrekturlösungen bekannt sind, dann haben Sie vielleicht gemerkt, dass Ortsnamen wie Frauenneuharting, Oberpframmern oder Poing früher nicht als falsch markiert wurden. In unseren neuesten Produktversionen erhalten Sie aber eine Fehlermeldung.

Wie kann das sein? Wieso haben wir das gemacht?

Warum einige Ortsnamen nicht im Systemwörterbuch stehen

Eins vorweg: Wir haben natürlich nicht einfach alle Ortsnamen aus dem Systemwörterbuch entfernt. Wir haben lediglich selten verwendete Namen von kleinen Orten und Gemeinden entfernt, und zwar aus einem guten Grund: Viele der weggefallenen Ortsnamen sind ausschließlich von regionalem Interesse. Gleichzeitig können sie aber bei der Korrektur störend dazwischenfunken. Keine Rechtschreibprüfung ist im Moment in der Lage, einen Text wie ein Mensch zu verstehen. Die Rechtschreibprüfung erkennt keinen „Sinn“ in Texten (abgesehen von sinnvoller Grammatik und Orthografie). Daher sind ähnliche Schreibungen grundsätzlich richtiger Wörter für sie nicht als falsch zu erkennen. Viele Ortsnamen ähneln Wörtern stark, die im normalen Sprachgebrauch wesentlich häufiger sind: Der Ort „Anzing“ liegt geografisch in Bayern, orthografisch aber dicht am Wort „Anfing“. Die knapp 1.500 Einwohner große Gemeinde „Baiern“ liegt im Bundesland „Bayern“, könnte aber auch dessen Falschschreibung sein. Und die Gemeinde „Poing“ mit knapp 1.200 Einwohnern ist gleichzeitig ein Vertipper der eingedeutschten Begriffe „Ping“, „Point“ oder „Boing“.

Zusatzwörterbücher für Ortsnamen

Es ist also aus statistischen Gründen sinnvoll, die Namen kleiner Gemeinden und Orte aus dem Lexikon zu nehmen. Damit sieht die Rechtschreibprüfung sie zunächst als falsch an. Was soll aber zum Beispiel die Lokalredaktion einer Zeitung tun, die Ortsnamen nun regelmäßig als Fehler angestrichen bekommt?

Für diesen Fall haben wir ein Zusatzwörterbuch mit Ortsnamen vorbereitet. Dieses Wörterbuch enthält die rund 10.000 Gemeindenamen in Deutschland, die nicht im Systemwörterbuch enthalten sind. Dieses Zusatzwörterbuch können Sie hier herunterladen:

Duden Korrektor 12.1 für Adobe InDesign und InCopy ist da

Duden Korrektor 12.1 für Adobe InDesign und InCopy ab jetzt verfügbar unter epc.de

Mit der neuen Version des Duden Korrektors machen wir einiges runder und besser und übernehmen in CC 2017.1 das neue Look & Feel von InDesign. Das ist neu:

  • Das Korrekturfenster wurde an die dunklen Farbschemata von InDesign CC 2017.1 angepasst und ist nun auch dort gut lesbar.
  • Die Meldung „Korrektur beendet“ erscheint nicht mehr, wenn man vom Korrekturfenster in den Text wechselt.
  • Verankerte Textrahmen und Querverweise erzeugen keine Rechtschreibfehler mehr, wenn sie direkt neben einem Wort stehen.
  • Verschiedene kleine Ergänzungen und Verbesserungen im Lexikon und bei der Rechtschreib- und Grammatikprüfung.

Für Kundinnen und Kunden der Version 12 ist das Update kostenlos. Sie können es z. B. hier herunterladen.

Duden Proof Factory 3.2.2 ist erschienen

Seit dem 25.02.2017 steht die Duden Proof Factory 3.2.2 zur Verfügung. Es handelt sich in erster Linie um ein Bugfixrelease. Aber natürlich sind wie immer auch Verbesserungen der Rechtschreib- und Grammatikprüfung sowie Lexikonergänzungen mit dabei. Das Herz unserer Korrekturlösungen ist damit noch besser geworden.

Unsere Integrationspartner wurden bereits per E-Mail über das Update informiert.

Hier können Sie mehr über die Duden Proof Factory erfahren.

Mit Unterstützung für Outlook: Duden Korrektor 12.1 für Microsoft Office erschienen

Wer hätte nicht schon eine E-Mail abgeschickt, nur um zu merken, dass sie peinliche Rechtschreibfehler enthält? Wir haben gute Neuigkeiten: Die Rechtschreibkorrektur des Duden Korrektor steht jetzt auch für Outlook zur Verfügung und gliedert sich dort nahtlos ein (ab Version 2010). Das Update von Version 12.0 auf 12.1 ist natürlich kostenlos. Laden Sie sich hier den neuen Duden Korrektor für Microsoft Office (Version 12.1) herunter und installieren Sie ihn.

Neu in Version 12.1:
Unterstützt Microsoft Outlook
Dialog für die Korrektur langer Dokumente (>15.000 Wörter)
Allgemeine Verbesserungen der Performanz
Verschiedene Bugfixes

Merken

Merken

Merken

Merken

Duden Proof Factory 3.2.1 ist erschienen

Die neue Duden Proof Factory 3.2.1 steht seit dem 04. Oktober 2016 zur Verfügung. Sie bietet eine Vielzahl von Verbesserungen der Grammatikprüfung, insbesondere bei der Überprüfung von Kongruenz und Kommasetzung. Die DPF, die das Herz all unserer Produkte ist, korrigiert damit besser als je zuvor: Ihre Texte sind schneller besser denn je, und Ihr Team arbeitet effizienter.

Hier können Sie mehr über die Duden Proof Factory erfahren.