Willkommen in unserer Wissensdatenbank
< Alle Themen

Was unterscheidet die Trennmodi „ästhetisch“ und „bevorzugt ästhetisch“?

Der Trennmodus „ästhetisch“ trennt ein Wort nur an Sinngrenzen oder bei Vor- und Nachsilben: zum Beispiel „Auto-bahn“ (nicht „Au-tobahn“) oder „ordent-lich“ (nicht „or-dentlich“). Damit bleibt die Trennung besonders gut lesbar. Wörter, die keine ästhetischen Trennstellen haben, werden nicht getrennt.

Ab Duden Korrektor 12 ist auch der Modus „bevorzugt ästhetisch“ verfügbar. Er trennt zusätzlich auch längere Wörter (ab sechs Zeichen), für die keine ästhetische Trennstelle definiert sind, z. B. „kon-tro-vers“ oder „Li-ga-tur“. Dadurch werden größere Löcher im Umbruch vermieden, wie sie bei Verwendung des Modus „ästhetisch“ manchmal auftreten können.

Weiter Wie kann ich Benutzerwörterbücher des Korrektors mit der Standard-Duden-Integration in InDesign CC nutzen?